Yongnuo YN-468 II Aufsteckblitz – Viel Leistung für wenig Geld

In diesem Betrag möchte ich Euch ein Aufsteckblitzgerät vorstellen, welchen ich selber sehr gerne verwende. Bei dem Blitz handelt es sich um einen Yongnuo Aufsteckblitz mit der Modellbezeichnung „Yongnuo YN-468 II“. Diesen Blitz gibt es für Canon und Nikon Kameras. Da ich eine Canon Kamera habe, besitze ich natürlich auch das entsprechende Modell. Mittlerweile sind gerade die Yongnuo Blitze sehr beliebt und verbreitet. Das liegt zum einen an dem recht günstigen Anschaffungspreis, zum anderen an der guten Qualität dieser Aufsteckblitze.

Beim Yongnuo YN-468 II handelt es sich um einen e-TTL Blitz beim Canon Modell und i-TTL beim Nikon Modell. TTL steht für „througt the lens“ – durch die Linse. Dabei erfolgt die Belichtungsmessung durch das Objektiv und nicht durch einen externen Belichtungsmesser. Der Aufsteckblitz stellt sich im TTL Modus automatisch anhand der Belichtungsmessung optimal ein. Der Vorteil dabei, jede Belichtungsveränderung durch z.B. Filter oder Balgen wird berücksichtigt, der Belichtungswinkel wird automatisch dem Objektiv angepasst. Bei der Erweiterung e-ttl, „e“ steht für evaluative“ – auswertend, wird zudem auch noch das Umgebungslicht mit berücksichtigt. Das Blitzlicht wird so optimal eingestellt und dem Umgebungslicht angepasst.

Aufsteckblitz Yongnuo-YN-468 II von vorn und hinten.

Der YN-468 II ist eine überarbeitete Version des YN-468 Blitzes und kommt nun besser mit den Kameraeigenen Systemen klar. Er hat gegenüber dem Vorgänger einen Blitzfuß aus Metall und einen PC-Syncron-Anschluss. Weiterhin wurde der Batteriedeckel modifiziert, dieser ist nun stabiler. Bewährte Funktionen wie e-TTL, Strobo- und 2 x Slave Programme wurden selbstverständlich beibehalten.

Dieser leistungsstarke E-TTL Blitz mit Slave-Funktion und Blitzkopf Zoom Funktion kann bestens bei diverse Aufnahmesituationen wie beispielsweise indirektes Blitzen verwendet werden. Der YN-468 II besitzt eine integrierte Weitwinkel-Streuscheibe und einen Reflektor. Durch die ausklappbare Weitwinkel-Streuscheibe lässt sich der Leuchtwinkel bis 18mm verändern und der Reflektor erzeugt ideale Effekte bei Porträtaufnahmen durch indirekte Beleuchtung.

Die Modi im Detail:

  • TTL-Modus: Die durch die Ausleuchtung vom Fotoobjekt zurückgeworfene Lichtmenge wird vom Messsystem der Kamera erkannt und damit automatisch die Blitzleistung gesteuert. Sie müssen nur scharf stellen und den Bildausschnitt festlegen. Diesen Modus können Sie nur im kompatiblen Canon- e-TTL & e-TTL II Modus verwenden. Weiterhin kann in diesem Modus ein Feineinstellung in 1/3 Stufen vorgenommen werden.
  • M-Modus: Sie stellen die Blitzleistung manuell auf einer der 8 Stufen ein, um den Blitz synchron zur Kamera auszulösen. Die Blitzleistungseinstellung wird auf der Rückseite über das Tastenfeld vorgenommen und auf dem LCD-Display angezeigt
  • Modus S1, hier kann der Blitz über die Auslösung eines weiteren Blitzes gezündet werden (Servo-Modus).
  • Modus S2, hier ignoriert das Blitzgerät die Vorblitze der Kamera und löst erst beim Hauptblitz aus. Weiterhin kann der Blitz im TTL-Modus der Kamera genutzt werden.
  • Multi: Im Multi-Modus (Stroboskopmodus) ist es möglich, eine vorher definierte Anzahl Blitze in einer bestimmten Frequenz auszulösen. Die Stroboskopblitze lassen sich in der Leistung und in der Frequenz vorab einstellen.

Technische Details:

  • Integrierter PC-Sync-Anschluss – 3,5mm Klinke
  • Maße: 7,2 x13,5 x 8,5 cm
  • Gewicht: 250g
  • Auto Zoom Kopf (24-85mm)
  • Vertikal verstellbar von -7 bis 90° & horizontal verstellbar von 0 bis 270°
  • Blitzleitzahl: 33
  • Blitzmodi: TTL, Manual, S1, S2, Multiblitz
  • Blitz-Anzahl pro Batterieladung: 100 – 1500 Blitze (je nach Batterie und Leistung)
  • Blitzdauer: 1/800- 1/20000 Sekunden
  • Blitzleistungsregelung: 8-stufig 1/1, 1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/32, 1/64, 1/128 mit 0,3 Zwischenschritten
  • Stromversorgung: 4 x AA Batterien (Alkali oder Ni-MH)
  • Wiederaufladezeit: ca. 5 Sekunden (je nach Batterie und Leistung)
  • Farbtemperatur: 5600K
  • Zusätzliche Funktionen: FEB, FEC, FEL, Auto-Zoom, Rear-curtain sync, Überhitzungsschutz, Stand-by

Lieferumfang:

  • 1 x Blitzgerät
  • 1 x Schutztasche
  • 1 x Mini-Standfuß

Fazit zum Yongnuo YN-468 II:

Der Yongnuo YN-468 II kostet derzeit ca. 65 € bei z.b. Amazon. Für diesen Preis bekommt man einen gut ausgestatteten Aufsteckblitz für sein Kamera. Der Blitz ist solide verarbeitet und besitzt einen stabilen Metallfuß. Er harmoniert mit der Kamera und kann sogar über das Kameramenü gesteuert werden. Er besitzt ein Reflektorblatt und eine Weitwinkel-Diffusor-Scheibe, damit werden alle Ecken bis 24mm Vollformat gut ausgeleuchtet. Die Menüführung ist einfach und selbsterklärend, zudem beherrscht der Yongnuo YN-468 II eine Blitzbelichtungsreihe (FEB). So eine Ausstattung haben die Mittelklasseblitze der Original-Hersteller in der Regel nicht! – Klare Kaufempfehlung von mir.

Kleine Tipp noch zum Schluss: Mit NiCd Akkus lädt der Yongnuo YN-468 II schneller nach als mit NiMh Akkus. Mit Alkaline Batterien dauert das Nachladen am längsten.

Thomas

About Thomas

Thomas Frohnert alias Picshots, ich bin begeisterter Fotograf seit 1994 und ambitionierter Photoshop Anwender. Ich liebe es Bilder zu erstellen und diese nach meinen Vorstellungen zu finalisieren. Weiterhin bin ich fasziniert von Foto- und Videotechnik und probiere gerne neue Sachen aus.

2 Comments Add Yours

  1. Alex

    Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, hat alle Funktionen wesentlich teurer Blitzgeräte, ETTL funktioniert einwandfrei, ebenso wie die manuelle Ansteuerung. Blitzkopf ist vertikal und horizontal schwenkbar. Leitzahl 33 ist für mich völlig ausreichend. Da ich nicht so oft ein externes Blitzgerät verwende, wollte ich keinen dreistelligen Betrag ausgeben, aber trotzdem einen Blitz haben, der mir viele Möglichkeiten des kreativen Blitzes offen lässt, der aber auch über eine kompatible Automatik (zu meiner Canon EOS 550) verfügt. Dieses Blitzgerät erfüllt dies voll und ganz.

    Reply

Leave a comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.